Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Growking® SOLaris 100

* Preise inkl. MwSt., kostenloser Versand innerhalb DE
Bei Kauf ab 1 Stück:
299,00 € pro Stück
Bei Kauf ab 2 Stück:
284,05 € pro Stück
Sie können diesen Artikel auch finanzieren!
Informationen zu möglichen Raten
Sofort lieferbar
Lieferzeit: 1 - 3 Tage
Technische Highlights
  • LED-Chips: 220 LEDs bestehend aus CREE XBD & SMD 3030
  • Stromverbrauch: max. 102 Watt Leistungsaufnahme
  • Photonenfluss: 310 µmol/s
  • Vergleichbar / Ersetzt: 250 Watt einer herkömmlichen Metalldampflampe

So können Sie bei Growking bezahlen

Ihre Vorteile beim Kauf bei Growking
  • Kostenloser Versand innerhalb DE
  • Flexible Zahlungsmöglichkeiten
  • Persönliche Beratung am Telefon
  • Trusted Shops zertifiziert

Growking SOLaris - 100 Watt - Solar Spectrum

Wie der Name schon vermuten lässt, steht das Licht der SOLaris im direkten Zusammenhang mit dem Sonnenlicht. Durch den Einsatz moderner LEDs ist es uns gelungen, eine ungewöhnliche Spezialleuchte zu entwickeln. Ihr Licht wirkt auf das menschliche Auge wie reguläres Sonnenlicht. Das Fehlen bestimmter Frequenzbereiche, die für das Wachstum von Pflanzen nicht wesentlich sind, ist mit bloßem Auge nicht erkennbar. Trotz des natürlich wirkenden Spektrums wird dennoch deutlich mehr photosynthetisch aktive Strahlung (PAR) emittiert. Die Lichtspitzen finden sich bei 455 µm (tiefblau), 590 µm (orange) und 665 µm (tiefrot). Einerseits sorgt dies dafür, dass die Pflanzen stämmig wachsen, anderseits wird eine füllige Blütenbildung forciert. Darüber hinaus sind die eingesetzten LEDs so effektiv, dass auf eine aktive Kühlung verzichtet werden kann.

Wirtschaftlich sinnvoll ist der Einsatz der Leuchte auf einer Fläche von bis zu einem halben Quadratmeter. Der Photonenstrom der Leuchte beträgt rund 155 µmol/s, das entspricht einer Photonenstromdichte von 310 µmol/(s·m²) für die maximal empfohlene Fläche. Wird mit der Leuchte ein Quadrat mit einer Seitenlänge von sechzig Zentimeter ausgeleuchtet, dann beträgt die Photonenstromdichte rund 430 µmol/(s·m²), das ist nahe der Grenze, bis zu der lichtliebende C3-Pflanzen das zugeführte Licht linear zum Lichtstrom verarbeiten. Bei erhöhter Lichtzufuhr setzt nach und nach eine steigende Lichtsättigung ein.

Ob zur Überwinterung oder zur Anzucht lichtliebender Pflanzen, diese Leuchte erfüllt alle Anforderungen an einen kleinen Innenraumgarten. Chilis, Kräuter, Salate und auch andere Pflanzen wachsen unter ihrem Licht hervorragend. Dazu kommt ein erfreulich geringer Energieverbrauch, der bei einem Einsatz von 16 Stunden täglich bei 1,6 KWh liegt. Mit nur einen halben Euro Kosten pro Tag ist die LED-Leuchte besonders günstig. Die Ersparnis zu herkömmlichen Leuchten ist enorm und summiert sich schnell. Im Laufe der Lebensdauer von rund 70.000 Stunden addiert sich die Differenz zu Metalldampflampen auf mehr als 2000 Euro!

Weitere technische Details zu der LED-Pflanzenlampe finden Sie unter dem Reiter »Spezifikation«, den Sie oberhalb dieses Textes neben dem Reiter »Beschreibung« finden.

Fakten zum eingesetzten Lichtspektrum

Jede Pflanze benötigt neben Wasser, Nährstoffen und Kohlendioxyd aus der Luft vor allem Licht, um optimal zu gedeihen. Durch die zugeführte Lichtmenge entscheidet sich, wie viel Pflanzenmaterial gebildet werden kann. Als langjähriger Lieferant spezieller LED-Pflanzenlampen wissen wir, welches Pflanzenlicht nötig ist, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Neben der zugeführten Lichtmenge entscheidet auch das Spektrum, wie gut die Pflanze wachsen kann. Wir wissen, dass ein blaulastiges Spektrum einen stämmigen und dichten Wuchs fördert, wohingegen die roten Anteile die Blütenbildung begünstigen. Diese Lichtanteile sind im natürlich vorkommenden Sonnenlicht enthalten. Um gängigen Pflanzen beste Bedingungen zu bieten, haben wir uns an diesem Licht orientiert und darum besteht das Lichtspektrum der SOLaris fast vollständig aus photosynthetisch aktiver Strahlung (PAR). In der deutschen Industrienorm 5031-10 ist diese definiert, die folgenden Werte beziehen sich auf die Aussagen des Normblatts.
Um den Vergleich mit anderen Leuchten zu vereinfachen, wurde zu den Angaben des Photonenflusses (in µmol/s) und der Photonenstromdichte (in µmol/(s·m²)) zusätzlich die Werte in Lumen und Lux aufgeführt. Sie sollten, wenn möglich, zum Vergleich die Werte des Photonenflusses bzw. der Photonenstromdichte verwenden.

Lichtstärke:

Ein photosynthetisch aktiver Photonenfluss von 155 µmol/s, das sind satte 1,55 µmol/s je aufgenommenes Watt Leistung, machen diese relativ kleine LED-Leuchte auch für semiprofessionellen Einsatz lukrativ. Diese Werte entsprechen 8540 Lumen bzw. 85,40 Lumen pro Watt. Derzeit übertreffen nur die LED-Pflanzleuchten der Rail-Reihe diese respektablen Werte, wir sind damit der Anbieter mit den effizientesten LED-Pflanzleuchten weltweit.

Zum Vergleich:

Ein halber Quadratmeter wird durch das Licht dieser Leuchte ähnlich gut erhellt, wie es im Sommer bei bedecktem Himmel die Sonne macht. Der Punkt, an dem eine fortschreitende Lichtsättigung eintritt, wird bei kleiner werdender Fläche schnell erreicht. Schon unter 0,3 Quadratmeter wird das zugeführte Licht nicht mehr vollständig von den Pflanzen verarbeitet.

Die SOLaris ersetzt handelsübliche Metalldampflampen perfekt, ihre Leistung ist vergleichbar mit der einer 250 Watt starken Natriumdampflampe. Dazu kommt die lange Lebensdauer von rund 70.000 Betriebsstunden, das sind bei 16 Stunden täglich beinahe zwölf Jahre, an denen die LED-Pflanzleuchte ihren Dienst tut.

Intensitätsverteilung im Solar-Spectrum

Die Spitzen des Spektrums der SOLaris finden sich im blauen und roten Bereich. Blaue Anteile sorgen dabei für einen kräftigen Wuchs und die roten für eine füllige Blüte. Anders als bei den LED-Leuchten der Rail-Reihe, kann die SOLaris bedenkenlos für jede Form des Innenraumanbaus verwendet werden. Sie ist geeignet, um lichtliebende Pflanzen durch den Winter zu bringen und hilft wegen ihres unauffälligen Lichts bei der Aufzucht schwieriger Sorten. In Kombination mit ihrem hohen Wirkungsgrad ist sie eine Universalleuchte, die für hohe Wirtschaftlichkeit und gute Erträge sorgt.

Alle Beleuchtungssysteme, die nicht auf moderner LED-Technik basieren, können durch die SOLaris komplett ersetzt werden. Im Vergleich zu Metalldampflampen gleicher Aufnahmeleistung erhöht sich die Erntemenge um ein Vielfaches und auch die Lebensdauer der Spezialleuchte ist rund zehnmal höher. Dazu sinkt die Verletzungsgefahr, weil die SOLaris im Betrieb höchstens handwarm wird. Zusammen mit dem unauffälligen Licht, das bei prekären Anbaubedingungen die Entdeckungsgefahr senkt, wird die Pflanzleuchte zu einer lohnenden Anschaffung.

Technische Details

Viele einzelne LEDs sind in der SOLaris in einem Modul zusammengefasst. Sollte eine einzelne LED vorzeitig ausfallen, reduziert sich lediglich die aufgenommene Leistung. Ansonsten kann die Leuchte bis zum Ende der eingeplanten Zeit ohne Einschränkung verwendet werden.

  • Input Voltage: AC85-265V, 50-60Hz
  • Leistungsaufnahme: max. 100 Watt (passive Lüftung)
  • Nettogewicht: 2.6 Kilogramm
  • Abmessungen: 240 mm Durchmesser und 172 mm Höhe
  • Zertifikate: CE & WEEE
  • 3 Jahre Garantie
  • Ersatzteilgarantie
  • Reparaturservice
  • Stabiles Aluminiumgehäuse mit schwarzer Lackierung
  • Lieferung mit EU-Stecker, einer Aufhängevorrichtung und neutraler Verpackung.

Anwendungsbeispiele

Anwendung

empfohlene Ausleuchtungsfläche
bis 1,0m²

Licht

Abstrahlwinkel
120°

Linsen
keine

Photonenflussdichte bei empfohlener Fläche
310 µmol/(s·m²)

Photonenfluss
310 µmol/s

Vergleichbar / Ersetzt
250 Watt einer herkömmlichen Metalldampflampe

Technik

Stromverbrauch
max. 102 Watt

Allgemeines

Garantie
3 Jahre

Zertifikate
CE & WEEE & RoHS

Schutzklasse
IP 65

Ähnliche Produkte
Grow! Rail120+
Anbau-ratgeber
Firmen-Portrait
Angebote
Hilfe
Kontakt